banner hengstregister

banner stud

logo temporaer

Aktuell sind 45 Gäste online

Im November 2018 veröffentlichte Albert Fichtel ein Buch über die beiden großen Distanzritte durch Deutschland: Bereits 1976 ritt eine Gruppe von 12 Teilnehmern von der Lüneburger Heide nach München, 1990 veranstaltete der Autor einen Ritt vom Elsass an die Nordsee, den „Trabweg West“. Viele der 47 Teilnehmer sind bis heute dem Distanzsport verbunden. Aus den Erfahrungen dieser 1000 km Ritte entstand das Projekt „TransGermania“. Im Jahre 2024 soll es wieder einen Distanzritt vom Alpenrand bis zum Meeresstrand geben.

Der Distanzritt startet in Pfronten im Allgäu am 24. August und endet in Cuxhaven an der Nordsee am 15. September. Das Mindestalter der Reiter soll 16 Jahre sein, der Pferde 7 Jahre. Es sind Kartenritte in Etappen zu je 60 bis 65 Kilometer geritten, mit zwei langen Pausen. Es gibt keine Ruhetage. Dafür aber zur Erholung zwei bis drei kurze Etappen von je 40 bis 45 Kilometer. Es gibt tägliche Siegerehrungen nach gerittenen Kilometern und Vorbesprechung für den Folgetag. Für diesen Distanzritt gibt es eine Trosspflicht. Die maximale Teilnehmerzahl ist 60.

Auf der Strecke werden u.a. die Ziele Schilchernhof, Reiterhof Zoltingen, Gutshof Hess, Burg Herzberg, Bördehof, Gestüt Amal und Araber Reit-Ausbildungszentrum Dr. Ginsel. Die Strecke endet auf Hof Peine in Holte-Spangen.

Für dieses Mammut-Projekt werden noch Helfer gesucht.

Anmeldung an die Veranstalterin E-Mail: drsabine@acor.de

Info unter trans-germania.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.